Blog

9 Tipps für eine günstige Renovation

Von Andreas Amstutz am 10. April 2016
Du möchtest dein Zuhause selber renovieren, um Kosten zu sparen? Dann kommen diese 9 Tipps gerade richtig. Vieles kann man - mit dem richtigen Objekt - selbst erledigen.

1. Die Wohnung richtig ausmessen

Es muss nicht immer ein teurer Innenarchitekt oder Einrichtungsexperte sein, wenn es um die Planung einer Renovation geht. Insbesondere bei kleinem Budget bleibt danach nicht viel übrig, um Möbel oder Materialien zu kaufen! Nutze lieber kostenlose Online-Planungstools oder die Services, die Küchenfachgeschäfte, Möbelhäuser und Baumärkte häufig kostenlos anbieten, wenn du dort neue Einrichtungen oder Material kaufst. Stelle aber auf jeden Fall sicher, dass du die Masse der Zimmer, die du renovieren möchstest, richtig gemessen hast. Das geht am besten mit Laserdistanzmessern. Achte auf gute Qualität bzw. eine hohe Genauigkeit, um späteren Ärger zu vermeiden.

2. Plättli "retten"

Frag im Baumarkt nach reduzierter Ware. Je nachdem wofür du die Materialien brauchst, kannst du kleine Mängel leicht verdecken, überstreichen oder abschneiden. Zum Beispiel Plättli mit kleinen Schäden. Die Ecken kannst du mit dem Fliesenschneider leicht abschneiden und sie für die Ecken und Ränder nutzen.

3. Alten Lack entfernen

Falls du nicht alles neu kaufen möchtest oder kannst, lassen sich viele alte Möbelstücke wunderbar aufarbeiten! Dazu musst du sie in der Regel ersteinmal entlacken. Eine Heissluftpistole kann dir diese Arbeit deutlich erleichtern! Der erhitze Lack lässt sich anschliessend relativ leicht mit einem Spatel entfernen. Du solltest allerdings in jedem Fall eine Schutzmaske tragen, um dich vor den Dämpfen, die dabei entstehen können, zu schützen!

4. Möbel neu streichen

Bevor Du neue Türrahmen und Türen kaufst, schleife die alten ab und streiche sie neu. Mit einem elektrischen Schleifer ist der schlimmste Teil auch nur halb so schlimm! Simplen glatten Türen kannst du auch einen eleganten Schliff verleihen, indem du vor dem Streichen dünne Leisten aufklebst und damit eine “Kassettenoptik” selbst kreierst.

5. Tapezieren wie der Profi

Statt ein teures Malerunternehmen zu engagieren, kannst du auch einfach selbst neu tapezieren. Idealerweise hast du einen Freund oder Bekannten, der schon etwas Übung hat, aber nach ein oder zwei Bahnen hast du es sicher raus und tapezierst wie ein Weltmeister! Und bevor du einen Tapeziertisch kaufst, den du danach wahrscheinlich nicht mehr brauchst, kannst du dir stattdessen einen ausleihen.

6. Laminat: Ganz einfach mit dem richtigen Werkzeug

Neuen Boden, insbesondere Laminat, zu verlegen ist auch keine Hexerei. Letztlich braucht man nur die richtige Ausrüstung und spart sich wieder teure Handwerker. Richtig zu messen und sauber zuzuschneiden ist hier wie bei fast allen Handwerksarbeiten das A und O!

7. Der Tipp für ein elegantes Ambiente

Du kannst natürlich auch einen Boden aus echtem Parkett verlegen, allerdings brauchst du dafür eine Kreissäge, um das Holz richtig zuzusägen. Ebenso für Sockelleisten. Insbesondere höhere Sockelleisten verleihen deiner Wohnung ein elegantes Ambiente.

8. Stuck anbringen

Richtig schick wird es, wenn du zusätzlich Stuckleisten entlang der Decke anbringst. Du kannst günstig welche aus Styropor kaufen und selbst anbringen. Auch Rosetten aus Styropor in der Mitte des Raumes oder um Deckenlampen herum können dein Wohnzimmer deutlich stilvoller aussehen lassen. Um vernünftig und sicher in der Höhe arbeiten zu können, solltest du eine stabile Leiter zur Hand haben. Noch bequemer lässt es sich von einer Arbeitsplattform aus arbeiten.

9. Das Bad "verjüngen"

Falls du deinem Bad gerne günstig ein neues Aussehen verleihen möchtest, kannst die Plättli neu streichen! Dazu verwendet man allerdings keine simple Farbe, sondern einen Art Flüssigkunststoff. Abschliessend wird alles klarlackversiegelt und dein Bad ist so gut wie neu. Wichtig ist, die Armaturen zuerst zu entfernen und dein Bad, idealerweise mit einem Dampfreiniger, sehr gründlich zu reinigen. Manchmal reicht es sogar schon, die Fugen mit dem Dampfreiniger ordentlich zu säubern und dein Bad sieht gleich ein paar Jahre jünger aus!

0 Kommentare zu "9 Tipps für eine günstige Renovation"

Kommentar schreiben