Blog

Schleifen wie ein Profi

Von Nadja am 21. April 2021
Schleifmaschinen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Auch bei Sharely findest du eine breite Auswahl, die im ersten Moment etwas überwältigend wirken kann.

Wir haben uns daher einige Modelle mal genauer angeschaut und bringen damit hoffentlich etwas Klarheit für dein nächstes Do it yourself-Projekt.

 

Exzenterschleifer

Beim Exzenterschleifer führt die Schleifscheibe eine Kombination aus einer drehenden und schwingenden Bewegung aus. Er findet Anwendung im Entfernen von Lackschichten, im Feinschliff sowie bei Schleif- und Polierarbeiten im KFZ-Bereich.

 

Schwingschleifer

Beim Schwingschleifer führt eine rechteckige Schwungscheibe minimale kreisförmige Bewegungen aus. Dadurch lassen sich Werkstücke bis in die Ecken hinein bearbeiten. Er eignet sich daher bestens für das Schleifen von Möbeln, Türen und Parkett.

 

Winkelschleifer

Der umgangssprachlich auch Flex genannte Winkelschleifer eignet sich zur Bearbeitung von Metallen und steinernen Materialien. Ausser zum Schleifen wird die Schleifmaschine auch zum Trennen und Polieren genutzt.

 

Deltaschleifer

Der Deltaschleifer ist ein Spezialist für verwinkelte Ecken und kleine Flächen. Aufgrund der ergonomischen Ausführung und Leichtigkeit lässt sich ein Deltaschleifer fast überall einsetzen und stellt eine sinnvolle Ergänzung zu einer grossen Schleifmaschine dar.

 

Bandschleifer

Der Bandschleifer arbeitet mit zwei Umlenkrollen, um die ein endloses und leicht austauschbares Schleifband gelegt ist. Er kommt bei grossen Flächen zum Einsatz. Moderne Bandschleifgeräte besitzen eine Staubabsaugung und lassen sich in der Bandlaufgeschwindigkeit variabel einstellen.

0 Kommentare zu "Schleifen wie ein Profi"

Kommentar schreiben