So funktioniert's

Mit Sharely kannst du Gegenstände verleihen und selbst Objekte anfragen.
Jetzt registrieren
Ökologisch
Viele Gegenstände werden nur selten gebraucht. Nutze die Objekte deiner Nachbarn und spare lange Fahrten.
Ökonomisch
Spare Platz und Geld; miete es einfach, wenn du etwas brauchst. Und durch das Vermieten deiner eigenen Objekte kannst du sogar noch Geld dazu verdienen.
Sozial
Wie gut kennst du deine Nachbarn? Und weisst du, wer was besitzt? Sharely verbindet Menschen durch den Austausch von Alltagsgegenständen. Miete und vermiete ganz lokal.
Mieten

Mieten ist ganz einfach. Benutze die Suchmaske oder die Kategorienliste und suche nach deinem Objekt - oder lass dich einfach inspirieren. Wenn du etwas Passendes gefunden hast, stellst du dem Vermieter eine Mietanfrage. Dieser bestätigt sie und du kannst das Objekt bei ihm abholen. Gemietet wird tageweise, du kannst ein Objekt aber auch mehrere Wochen oder Monate mieten. Nach der Miete bringst du es ihm wieder zurück. Mehr dazu...

Objekt mieten
Vermieten

Auf Sharely kannst du Gegenstände vermieten, welche du nur ab und zu brauchst. Dazu erfasst du jedes Objekt, fügst eine Beschreibung hinzu und definierst den Mietpreis pro Tag. Wenn ein Nutzer dein Objekt mieten möchte, erhältst du eine Mietanfrage. Diese kannst du bestätigen - aber auch ablehnen oder einfach verfallen lassen (die Mietanfrage ist 48 Stunden gültig). Du kannst also immer selbst entscheiden, wem du was wann vermieten möchtest. Mehr dazu...

Objekt vermieten
Suchanfrage

Stell dir vor, du suchst einen ganz spezifischen Gegenstand bzw. das auf Sharely gefundene Objekt ist zu weit entfernt. In diesem Fall kannst du selbst eine Suchanfrage erstellen: du gibst an, was du suchst und schon sehen die Sharely-Nutzer in deiner Nachbarschaft deine Suchanfrage. Haben diese ein passendes Objekt, können sie es hochladen, mit deiner Suchanfrage verknüpfen und du wirst benachrichtigt. Mehr dazu...

Suchanfrage erstellen
Bezahlen und verdienen

Mietest du ein Objekt, bezahlst du den Betrag im Voraus direkt auf Sharely. Wir zahlen dem Vermieter nach der Miete 80% des Betrags auf sein Bankkonto aus. Wir vermitteln Mieter und Vermieter, übernehmen den Zahlungsverkehr, verschicken Reminder, beantworten deine Fragen und bieten dir mit der Sharely Versicherung einen zusätzlichen Schutz. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten. Mehr dazu...

Kommunikation

Auf Sharely ist Kommunikation zentral. Einerseits halten wir euch über eure Aktivitäten auf der Plattform auf dem Laufenden, z.B. via SMS- oder Mail-Reminder, sodass ihr keine Mietanfrage verpasst. Andererseits kommunizieren wir mit euch über unseren Newsletter, den Blog, Facebook und Twitter. Über einen regen Austausch mit euch freuen wir uns.

Sicherheit

Sharely soll eine lokale, friedliche und sichere Plattform sein. Dafür setzen wir uns ein: Wir identifizieren unsere Vermieter mittels eines SMS-Token, das Bewertungssystem soll das Vertrauen untereinander stärken und wir verlangen von jedem Mieter die Angaben zu seinem Zahlungsmittel. Wenn der Mietbetrag nicht im Voraus bezahlt ist, kommt auch keine Miete zustande. Trage auch du dazu bei und beachte unsere Fairplay-Regeln. Mehr dazu...

Sharely Versicherung

Wer seine Objekte vermietet, möchte sicher sein, dass sie im Schadensfall versichert sind. Mit der "Sharely Versicherung" geben wir euch diese Garantie. Deine hochgeladenen Objekte sind automatisch über die Mobiliar versichert, wir zahlen bei einem allfälligen Schaden die Reparaturkosten bzw. den Zeitwert des Objekts. Der Mieter zahlt die Prämien für den Versicherungsschutz beim Mieten des Objekts. Die Sharely Versicherung entbindet die Mieter aber nicht vom sorgfältigen Umgang mit den Objekten. Mehr dazu...

Datenschutz

Wir möchten deine Privatsphäre respektieren. Sharely ist kein zweites Facebook. Auf der Plattform sind nur dein Vorname und deine Objekte ersichtlich, alle anderen Angaben (wie z.B. der Nachname oder deine Adresse) werden erst mit einer bestätigten Mietanfrage ausgetauscht. Zudem sind deine Angaben zum Zahlungsmittel nicht bei uns, sondern nur auf der externen Seite des Zahlungsabwicklers gespeichert. Mehr dazu...